Kontakt | Impressum | Suche
Neuigkeiten

Bambini-Olympiade zum zehnjährigen Jubiläum der Ossenheimer Löschteufel erfolgreich - Tag der offenen Tür trotz Regenwetter gut besucht


Friedberg-Ossenheim, den 14.09.2019

Vergangenes Wochenende hat die Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Ossenheim ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Insgesamt 17 Kindergruppen aus der gesamten Wetterau besuchten dafür die Ossenheimer Löschteufel zur extra ausgerichteten Bambini-Olympiade. Die Kinder hatten ersichtlich Spaß, wie Kinderfeuerwehrwart Udo Tschäpe anmerkte, obwohl es bereits am frühen Morgen zu regnen begann.

Zur Siegerehrung durften sich alle Kinder über Urkunden und Preise – unter anderem von Pegasus Spiele und Lederwaren Steck – freuen. Am Ende schafften es die Feuerstrolche Michelau auf den 1. Platz, gefolgt von den Feuersalamander Höchst auf Platz 2. und den Löschteufelchen Eckartsborn 2 auf dem 3. Platz. Wie wichtig die Kindergruppen in der Feuerwehr sind, darauf machten Bürgermeister Dirk Antkowiak, Stadtverordnetenvorsteher Hendrik Holländer, Ortsvorsteher Peter Haas und Stadtbrandinspektor Michael Stotz gleichermaßen bei ihren Grußworten aufmerksam.

Trotz des anhaltend schlechten Wetters, ließen sich die Ossenheimer nicht davon abhalten, den Tag der offenen Tür im Feuerwehrgerätehaus zu feiern. Während es zur Mittagszeit noch Kaffee und Kuchen gab, konnten alle Bürger die Möglichkeit nutzen und sich beim „Roten Sofa“ zur Erstellung des Stadtentwicklungskonzepts für Friedberg einbringen. Am Abend wurde dann wieder das traditionelle Spanferkel zerlegt.

Obwohl die Vereinsmitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ossenheim auch am Sonntag wenig Glück mit dem Wetter hatten, konnten sie sich auf ihre treuen Besucher verlassen. Zu Weißwurst, Leberkäse, Krautsalat, Brezeln und Obazda schmeckt das angebotene Oktoberfestbier im kuscheligen Zelt gleich viel besser. Da der Tag der offenen Tür unter dem Motto „Oktoberfest“ stand, verwunderte es auch nicht, dass viele in Lederhose und Dirndl erschienen.

Das gesamte Wochenende wurde das Angebot, die feuerwehrtechnischen Gerätschaften zu erkunden, Neuanschaffungen zu bestaunen und an Rundfahrten mit dem Löschfahrzeug teilzunehmen, sehr gut wahrgenommen. Alle Gäste hatten ersichtlich ihren Spaß beim Tag der offenen Tür. Nur das Wetter müsste im nächsten Jahr wieder besser sein.